Altenpfleger Gehalt– wo verdient man am meisten?

Viele sind mit Ihren Altenpfleger Gehalt nicht wirklich zufrieden, aber was kann man dagegen tun? Die Arbeit eines Altenpflegers besteht aus der Betreuung und Pflege von älteren hilfsbedürftigen Menschen. Und obwohl die Tätigkeit körperlich und seelisch sehr belastend ist, fällt das Gehalt des Altenpflegers oft eher gering aus. Etwa die Hälfte der Altenpfleger und Altenpflegerinnen in Deutschland ist in öffentlichen Altenpflegeeinrichtungen angestellt, doch wo verdient man in Deutschland am meisten? In welchem Bundesland haben Sie die besten Chancen auf einen anständigen Verdienst? Weiterbildung Altenpflege, mit welcher habe ich die Besten Chancen? Wir haben einmal die einzelnen Bundesländer unter die Lupe genommen und zeigen Ihnen, wo man als Altenpfleger “was” verdienen kann.

Altenpfleger Gehalt

Wo verdient man in Deutschland das Beste Altenpfleger Gehalt – unsere Umfrage aus dem Jahr 2016 zeigt deutlich die Unterschiede in den einzelnen Bundesländern.

Examinierter Altenpfleger Gehalt – was verdient man wirklich?

Die Altenpflege ist zwar ein sehr kostspieliger Bereich und es herrscht oftmals ein Fachkräftemangel, dennoch ist das Gehalt eines Altenpflegers meist sehr niedrig. Der Tarifvertrag im Bereich der Altenpflege stellt den Idealfall dar, doch leider findet er nicht immer und überall Anwendung. Das Altenpfleger Gehalt hängt oftmals vom Arbeitsumfang innerhalb des Unternehmens ab und variiert zudem je nach Bundesland. In den neuen Bundesländern ist das Altenpfleger Gehalt meist geringer als in den alten Bundesländern. Das Altenpflegerin Gehalt liegt zwischen 1900 und 3500 Euro Brutto – Gehalt. Was abzüglich Steuern und Versicherungen beim Altenpfleger Gehalt netto übrig bleibt, kann man mit unserem Brutto Netto Rechner herausfinden.

Hier finden Sie eine Übersicht der einzelnen Bundesländer und des dort verdienten „Bruttodurchschnitts“ für einen Berufsanfänger / Pflegefachkraft. Man kann sehr gut das Ost-West Gefälle sehen, welches leider immer noch vorhanden ist. Laut einer Bewerber-Umfrage im Jahr 2015 konnten wir für Sie folgende Zahlen ermitteln:

BundeslandBruttogehalt durchschnittlich in Euro
Baden-Württemberg2.300
Bayern2.300
Berlin2.100
Brandenburg2.000
Bremen2.000
Hamburg2.200
Hessen2.100
Mecklenburg-Vorpommern1.900
Niedersachsen2.200
Nordrhein-Westfalen2.300
Rheinlandpfalz2.200
Sachsen1.900
Sachsen-Anhalt2.000
Saarland2.200
Schleswig-Holstein2.200
Thüringen2.000

 

Sie suchen einen gut bezahlten Job in der Pflege? Dann bewerben sie sich bei uns, wir haben exklusive Stellenangebote zu besetzen.

 

Altenpfleger Gehalt in der Ausbildung

Ehe man sich für eine Ausbildung in der Altenpflege entscheidet, stellt man sich natürlich die Frage: „Wie viel verdient man als Altenpfleger?“

Altenpfleger bzw. Auszubildende der Altenpflege erhalten in der Ausbildung eine Ausbildungsvergütung, die bei Pflegeeinrichtungen des öffentlichen Dienstes tariflich wie folgt gegliedert ist:

  • 1. Ausbildungsjahr: ca. 1.011 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: ca. 1.072 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: ca. 1.173 Euro

Damit gehört die Ausbildungsvergütung Altenpflege zu einer der höchsten in Deutschland! Wie möchten Ihnen im Folgenden Möglichkeiten aufzeigen, auch nach der Ausbildung ein gutes Altenpfleger Gehalt zu erzielen.

Nach der Ausbildung – Höheres Gehalt examinierte Altenpfleger

Ein höheres Altenpfleger Gehalt können Fachkräfte erzielen, die Jobs mit Führungsaufgaben übernehmen oder sich spezialisieren. Zu den Führungspositionen zählen beispielsweise die Heim-, Pflegedienst- und Wohnbereichsleitung, wobei die Anzahl der betreuten Bewohner, deren Pflegegrad sowie die Mitarbeiteranzahl eine entscheidende Rolle spielen. Zu den Spezialisierungsbereichen zählen zum Beispiel die Qualitätssicherung oder die Gerontopsychiatrie. Nachfolgend möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten, sich eine professionelle Bewerbung Altenpflegerin zu sichern.

Examinierte Altenpfleger – Gehalt aufbessern

Neben der Möglichkeit sich weiterzubilden, und dadurch mehr Gehalt zu erzielen, gibt es noch andere Wege für examinierte Altenpfleger das Gehalt aufzubessern. Die Tatsache, dass Altenpfleger und Krankenschwestern händeringend gesucht werden, spielt ihnen eindeutig in die Karten. Wie schon erwähnt, ist die Vergütung nach Tarif, der Idealfall. Hier steigt das Gehalt mit der Berufserfahrung. Doch auch eine examinierte Altenpflegerin, die in privaten Einrichtungen tätig sind, haben gute Aussichten ihr Gehalt zu verbessern.

Verhandeln

Es ist nicht unüblich, sein Gehalt zu verhandeln. Das gilt auch für Betriebe, in denen ein Tarifvertrag gilt. Oft verhandelt man zu Vertragsbeginn ein Gehalt aus, mit dem beide Seiten gut leben können. Zudem vereinbart man, nach einem gewissen Zeitraum (meist nach der Probezeit), erneut zu verhandeln. Getreu dem Sprichwort: Wer gut arbeitet, verdient auch gutes Geld. Hat man sich schließlich geeinigt, ist es üblich, sich im Abstand von zwei Jahren erneut zusammenzusetzen.

Häufig erwarten Einrichtungen, dass Sie Ihre Gehaltsvorstellung bereits in der Bewerbung mitteilen. Bedenken Sie, dass die von Ihnen in der Bewerbung auf ein Stellenangebot genannte Summe, später als Verhandlungsgrundlage dienen wird. Daher kann es ratsam sein, seine Vorstellungen etwas höher anzusiedeln. Es wird Ihnen dann leichter fallen, Kompromisse zu schließen.

Zielvereinbarungen

Auch im Bereich der Pflege und des Gesundheitswesens ist der Begriff der „leistungsgerechten Vergütung“ längst kein Fremdwort mehr. Deshalb gibt es immer mehr Einrichtungen, die ihre Mitarbeiter mit einem Prämiensystem locken. Man erhält ein Grundgehalt, welches sich durch das Erreichen von zuvor festgelegten Zielen automatisch verbessert.

Das ist kein grundsätzlich schlechtes System. Warum soll nicht der Mitarbeiter, der mehr leistet, auch mehr verdienen?

Doch empfehlen wir Ihnen, sich genau davon zu überzeugen, dass die ausgehandelten Ziele zum einen realistisch und zum anderen auch erreichbar sein müssen.

Zusatzleistungen

Es muss nicht immer das Netto-Gehalt sein. Viele gute Einrichtungen setzen auf Zusatzleistungen für ihre Mitarbeiter. Diese reichen von betrieblicher Altersvorsorge, über Beteiligung an Kinder-Betreuungskosten, bis hin zu einem Dienstwagen. Ebenso kann Sie Ihr Arbeitgeber bei der Durchführung einer Weiterbildung finanziell unterstützen.

Man erhält somit zwar nicht mehr Netto-Gehalt, spart aber zum Teil erheblich bei den privaten Ausgaben ein.

Auszahlung von Mehrarbeit

Überstunden und Mehrarbeit sind gerade in der Altenpflege keine Seltenheit. Besprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber, ob die Möglichkeit besteht, sich die geleisteten Stunden auszahlen zu lassen. Doch Vorsicht: Je nach Steuerklasse, kann es passieren, dass unterm Strich nicht allzu viel übrigbleibt. Hier kann es Sinn machen, sich Stunden in mehreren Etappen auszahlen zu lassen. Hierzu kann Sie Ihr Arbeitgeber individuell beraten.

Sie sehen, ein geringes Altenpflegerin Gehalt muss nicht sein.

Unser Tipp: Sprechen Sie Ihren Arbeitgeber an und teilen Sie ihm mit, dass Sie über Ihr Gehalt sprechen möchten. Nur die wenigsten Arbeitgeber werden abgeneigt sein, einen Termin mit Ihnen zu vereinbaren. Das gilt gerade dann, wenn Sie sich bereits im Unternehmen bewährt haben.

Wie finden Sie ein adäquates Stellenangebot, das Ihren Qualifikationen entspricht?

Durch Personalvermittler wie z.B. SCORE Personal haben Sie die Möglichkeit, ausgewählte Jobs angeboten zu bekommen, die nicht öffentlich ausgeschrieben werden und deren Rahmenbedingungen zu Ihren Wünschen und Vorstellungen passen. Schauen Sie sich einfach hier unsere Stellenangebote aus der Altenpflege an. Wir arbeiten mit Unternehmen zusammen, die uns durch langjährige Kooperationen bekannt sind. Dabei distanzieren wir uns deutlich von Zeitarbeitsverträgen, sondern vermitteln Sie direkt an Ihren neuen Arbeitgeber. Und, um Ihrem ersten Gehalt noch etwas Würze zu verleihen, erhalten Sie nach Zustandekommen eines gültigen Arbeitsvertrages einen Bonus von 100€!

Hier finden Sie TOP bezahlte Stellenangebote aus der Pflege


      Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

      1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
      Loading...
      SCORE Personal ist eine der führenden Personalberatungen im deutschen Gesundheitswesen. Wir bieten Ihnen ausgewählte Stellenangebote aus der Alten- und Krankenpflege und stellen Sie ausschließlich bei renommierten und angesehenen Pflegeeinrichtungen in ganz Deutschland vor – je nach Wunsch und für Sie absolut kostenloshier geht es zu unseren Stellenangeboten.
      2017-10-08T11:56:45+00:00