Bewerbung Krankenschwester - ganz einfach und beqeum bewerben

/Bewerbung Krankenschwester
  • Bewerbung Krankenschwester

Für Sie als examinierte Krankenschwester gibt es viele mögliche Gründe, sich nach einem neuen Job umzuschauen. Haben Sie gerade die Ausbildung beendet, ist es völlig normal, dass Sie sich nach geeigneten Stellenangeboten für examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger umsehen. Das Thema „Bewerbung“ ist für Sie also ganz aktuell. Aktuell wird dieses Thema auch dann, wenn Sie sich nach einer neuen Stelle umsehen und meinen, nun das richtige Angebot gefunden zu haben – dann finden Sie hier unsere Tipps für die Bewerbung als Krankenschwester.

Auf was muss man bei einer Bewerbung als Krankenschwester achten und was hinterlässt wirklich einen guten Eindruck? Gerade, wenn man schon einige Jahre bei einem Arbeitgeber beschäftigt war, fällt einem das Schreiben einer Bewerbung nicht gerade leicht. Im Folgenden möchten wir Sie beim Erstellen einer adäquaten Bewerbung unterstützen und Ihnen ein paar Tipps an die Hand geben. Die nächste Stelle ist Ihre!

Aussagekräftige Bewerbung als Krankenschwester schreiben

Im Internet finden Sie problemlos unzählige Muster und Vorlagen, teils umsonst, teils gegen Gebühr. Diese können Sie sich getrost sparen. Selbst die beste Vorlage nützt nichts, wenn diese nicht mit Leben gefüllt wird. Auch unsere Beispiele sind eben nur Beispiele und sollen Ihnen der Orientierung dienen, was den Aufbau und die Struktur betrifft. Erst Ihre persönliche Note macht Ihre Bewerbung als Krankenschwester für Personalplaner interessant.

Was gehört in eine Bewerbung?

  • Anschreiben
  • Lebenslauf (mit Lichtbild)
  • Zeugnis bzw. Urkunde über Berufsabschluss
  • Zeugnisse/Zertifikate/Bescheinigungen über Zusatzqualifikationen
  • Bescheinigungen über Stellenrelevante Fortbildungen

Das Anschreiben – mit 3 Tipps zum Traumjob Krankenschwester

Hier bekunden Sie ganz konkret Ihr Interesse an einer ausgeschriebenen Stelle. Da das Anschreiben das wichtigste Element Ihrer Bewerbung darstellt, gilt es unbedingt, Fehler zu vermeiden. Gerade, wenn Sie vorhaben, sich auf mehrere Jobs als Krankenschwester zu bewerben, sollten Sie darauf achten, dass Sie den richtigen Adressaten gewählt haben. Wenn Sie Ihren „neuen“ Arbeitgeber falsch anreden, oder gar verwechseln, dann landet Ihre Bewerbung relativ schnell wieder in Ihrem eigenen Briefkasten.

Tipp 1: Persönliches Anschreiben – ist der Personalverantwortliche im Stellenangebot angegeben, dann schreiben Sie Ihn persönlich mit Namen an. Andernfalls nutzen Sie die Floskel „Sehr geehrte Damen und Herren“

Nachdem Sie kurz schildern, wie Sie auf das Stellenangebot als Krankenschwester aufmerksam geworden sind, beginnen Sie mit der Überzeugungsarbeit. Hier erörtern Sie kurz aber aussagekräftig, warum genau Sie die optimale Besetzung für die offene Stelle sind. Werden Sie nicht ausschweifend, achtens Sie stattdessen darauf, so viele Informationen unterzubringen, wie möglich.  So können Sie auf bisherige Erfahrungen aufmerksam machen, aber auch auf mögliche Zusatzqualifikationen und Weiterbildungen in der Altenpflege. Haben Sie gerade Ihre Ausbildung zur examinierten Gesundheits- und Krankenpflegerin beendet, gehen Sie auf die Anteile der Ausbildung ein, die Ihnen besonders gut liegen.

Handelt es sich um eine Initiativbewerbung als Krankenschwester, dann können Sie Ihrem neuen Arbeitgeber auch ein wenig „Honig ums Maul“ schmieren, indem Sie schildern, warum Sie sich ausgerechnet bei diesem Arbeitgeber bewerben. Hier es aber auch umso wichtiger hervorzuheben, warum man Ihre Bewerbung als examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin berücksichtigen sollte, obwohl man gar keine Stelle ausgeschrieben hat.

Tipp 2: Bezug herstellen – reihen Sie nicht unkoordiniert alle Ihre Vorzüge aneinander. Versuchen Sie eher einen Bezug zum Stellenangebot herzustellen. Greifen Sie ruhig bestimmte Formulierungen aus der Stellenanzeige auf und verwenden Sie diese, wenn Sie zu Ihnen passen. Wenn es um Ihre Kompetenzen geht, dann versuchen Sie diese in Personal-, Methoden-, Sozial- und Fachkompetenzen zu differenzieren.

Lesen Sie sich immer wieder durch, was Sie bis hierhin geschafft haben. Bitten Sie auch Freunde und Familie, sich Ihr Anschreiben durchzulesen. Der Text sollte gut und flüssig lesbar sein. Verwenden Sie daher lieber kurze Sätze. Zum Ende hin können Sie noch darauf hinweisen, dass Sie gerne auch an Fort- und Weiterbildungen teilnehmen möchten, oder dass Sie flexibel sind, was Schichtdienst und Arbeit am Wochenende betrifft, sofern es nicht ohnehin in der Stellenanzeige vorausgesetzt wird. Auch können Sie, wenn Sie geschickt agieren, offensichtliche Schwachstellen in Ihrem Lebenslauf, z.B. ein abgebrochenes Studium o.ä., entkräften.

Tipp 3: Realistisch bleiben – machen Sie keine Versprechungen, die Sie nicht einhalten können. Bleiben Sie bei der Wahrheit, was Ihre Einsatzbereitschaft und Engagement betreffen. Sie erwarten ja auch, dass die im Stellenangebot versprochenen Bedingungen den Tatsachen entsprechen. Sie werden im Internet immer wieder ermuntert, eine ganz spezielle Bewerbung zu schreiben, a la „Hoppla, hier komm` ich“ etc. Das können Sie natürlich so machen und vielleicht haben Sie das Glück ausgerechnet auf den Personalchef zu treffen, der es toll findet. Das ist dann aber auch wie ein 6er im Lotto. Die meisten Personaler bevorzugen nach wie vor, das klassische Anschreiben.

Bleibt noch das (un-)angenehme Thema: Gehalt. In vielen Stellenanzeigen wird man aufgefordert, seinen Gehaltswunsch mitzuteilen. Vielen Bewerbern, gerade den Berufsanfängern, fällt die Erwähnung ihres Gehaltswunsches sehr schwer. Doch wenn Sie nicht mit Ihrem Arbeitgeber über Geld reden können, mit wem dann? In tarifgebundenen Einrichtungen entfällt dieser Passus zumeist, da ja nach einem Tarif vergütet wird. Bei den privaten Trägern ist es üblich, sein Gehalt zu verhandeln. Dessen sollten Sie sich bewusst sein, wenn Sie in Ihrem Anschreiben einen konkreten Betrag nennen. Generell lässt sich sagen, dass das Gehalt der Berufserfahrung und der Qualifikation entsprechen sollte. Falls Sie hier noch weitere Informationen brauchen, finden Sie diese in unserem Beitrag zum Thema Krankenschwester Gehalt.

Komplett wird die Bewerbung als Krankenschwester durch den Lebenslauf. In den Lebenslauf gehören alle ausbildungs- und berufsrelevanten Daten. Stimmen Sie Lebenslauf und Anschreiben aufeinander ab. So muss eine Bewerbung sein: schlüssig und persönlich. Der Lebenslauf sollte unbedingt ein Lichtbild enthalten. Für Online-Bewerbungen fügen Sie es einfach als Grafik in den Lebenslauf ein.

Unsere Stellenangebote mit Exklusivbetreuung – jetzt Traumjob finden

 

Bewerbung als Krankenschwester – Muster

Sehr geehrte/r … (hier immer den konkretesten Ansprechpartner einsetzen),

mit großem Interesse habe ich Ihr Stellenangebot auf www.score-personal.de zur Kenntnis genommen. Für die dort ausgeschriebene Stelle als Krankenschwester möchte ich mich hiermit bewerben.

Nach nun langjähriger ungekündigter Tätigkeit in der Klinik (Sie dürfen Ihren „alten“ Arbeitgeber ruhig benennen – im Lebenslauf erscheint er ohnehin), suche ich eine neue Herausforderung im Bereich der Altenpflege und hoffe, diese in Ihrer Einrichtung zu finden.

Ich habe (möglichst viele Berufserfahrungen und evtl. Zusatzqualifikationen benennen, die auch in der ausgeschriebenen Stelle eine Rolle spielen werden – wenn nur Ausbildungserfahrungen vorliegen, bitte einen engen Bezug zwischen der künftigen Tätigkeit und den Berufspraktika herstellen). (Dann auf die Soft Skills eingehen, die der Arbeitgeber formuliert hat).

Meine Arbeitsweise zeichnet sich durch prozesshaftes Denken, Teamgeist und eine geradlinige Kommunikation aus. (Hier können weitere Kompetenzen aufgeführt werden, von denen Sie denken, dass Sie zum Stellenangebot passen.)

Meine Gehaltsvorstellung liegt bei einem Brutto-Jahresgehalt von xx.xxx – yy.yyy Euro. (Somit verdeutlichen Sie Ihren Verhandlungsspielraum und geben einen unteren Grenzwert an. Bedenken Sie, dass man sehr wahrscheinlich versuchen wird, Ihr Gehalt im unteren Bereich anzusetzen.)

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, würde ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freuen. Oder: Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zu einem Vorstellungsgespräch zur Verfügung o.ä.

Mit freundlichen Grüßen

______Unterschrift (Handschriftlich)______

(Name)

Anlage:
Lebenslauf
Zeugnis über Berufsabschluss
Zeugnis/Zertifikate über Zusatzqualifikationen
Zertifikate über relevante Fortbildungen

Bitte beachten Sie, dass sowohl das Anschreiben, als auch der Lebenslauf handschriftlich unterschrieben sein sollten. Das gilt auch für Bewerbungen, die online als Datei versandt werden. Unterschreiben Sie daher auf weißem Blankopapier und scannen sie dieses. Die Unterschrift können Sie nun ganz einfach (z.B. mit „Paint) ausschneiden und als Grafik speichern. Diese fügen Sie dann an der richtigen Stelle in Ihr Textdokument ein.

Nun sollten Sie für Ihre Bewerbung als Krankenschwester gut gerüstet sein. Sie können Ihre neu erworbenen Kenntnisse direkt in die Praxis umsetzen.

2018-11-22T19:36:19+00:00

Schreiben Sie uns Ihre Meinung